ChurchNight 2015: Reformation feiern

Kreativ, vielfältig, bunt: So feierten die Innenstadt CVJM's (Bielefeld, Jakobus, Johannis & Petri) und die Ev. Jugend Bielefeld NB02 mit rund 150 Besuchern den Reformationstag in der Johanniskirche.

Am Reformationstag nur Süßes oder Saures? Wir wollen mit der ChurchNight kreativ, jugendlich und witzig dagegen halten. Denn ChurchNight ist eine freche und fröhliche Alternative zu Halloween. „Hell.wach.evangelisch“ – mit diesem Motto wollen wir den Reformationstag neu in das Bewusstsein rücken und Martin Luthers unerschütterliches Gottvertrauen feiern.

In diesem Jahr feierten wir die ChurchNight in der wunderschön, außen & innen, illuminierten Johanniskirche. Neben einem jugendlichen Gottesdienst, gab es ein kreatives Rahmenprogramm, wie Hufnagelkreuze basteln, seine Gedanken zu „mein Bild von Kirche aufschreiben“ oder anhand von Psalm 23 erleben wie schwer es ist diesen aus dem Griechischen, Lateinischen oder auch Hebräischen ins Deutsche zu übersetzen. Viele Jugendgruppen hatten im Vorfeld zum diesjährigen Jahresthema „DEIN Bild … von Kirche … vom Glauben … von der Welt“ auf kreative Weise ihre Gedanken umgesetzt, die in einer Ausstellung zu sehen waren. Im Gottesdienst nahm Tobias Fein diese Gedanken auf und forderte die Besucher auf, ihr Bild vom Glauben immer wieder von Gott selbst verändern zu lassen. Die Projektband begleitete den Gottesdienst mit modernen und rockigen Liedern. In der interaktiven Phase konnten die Besucher sich auf vielfältiger Weise einbringen. Bei der Kollekte rückte die eine Welt in den Blick. Mit 269,35 € wurde der Partner-CVJM in Sierra Leone (Westafrika) und seine Nach-Ebola-Aktion „Saatgut für Landwirte“ unterstützt. Im Zug der Ebola-Epidemie mussten viele Bauern in Sierra Leone ihr Saatgut selbst essen, sonst wären sie verhungert. Nun gilt es sie zu unterstützen, damit sie sich wieder eine Existenz aufbauen können.

Nach dem Gottesdienst war bei leckeren „FingerFood“ noch Zeit zum gemeinsamen Austausch und man konnte einige bekannte Spiele aus der Sendung „Schlag den Raab“ selber ausprobieren.